Die nächsten Termine

Keine Termine

S04 Traditionself zum Jubiläum des SK 1920 Herbornseelbach erst in 2022

Das „Nachholspiel“ zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SK 1920 Herbornseelbach, aufgrund Covid schon einmal verschoben auf den 23. Mai 2021, soll nun am Pfingstsonntag, 05. Juni 2022, ab 15 Uhr, ausgetragen werden.

Ein Aufeinander-Treffen der Traditionsmannschaften des FC Schalke 04, um Weltmeister Olaf Thon, und den „Alten Herren“ des SKH, könnte für die zahlreichen Fans der Schalker Knappen dann vielleicht sogar mit dem Wiederaufstieg ihres Teams in die 1. Bundesliga gekrönt und am Seelbacher Hirtenborn gefeiert werden.    

Die für den ursprünglichen Termin erworbenen Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.  Natürlich räumt der Verein eine Rückgabemöglichkeit über die bekannten Vorverkaufsstellen sowie den Kontakt  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!ein.

Jubiläum 2022 nur im kleinen Rahmen 

Das groß geplante Jubiläums-Wochenende des Sportklubs wird in 2022 aufgrund der geballten Terminlage, mit Veranstaltungen der Seelbacher Ortsvereine sowie dem Hessentag in Haiger, nun etwas kleiner ausfallen. 

In Planung ist ein Familien-Tag am 18./19. Juni 2022, an dem der SKH sein 100-jähriges Jubiläum zusammen mit seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern nachfeiern will.  

Im Vordergrund sollen dabei die Jugendmannschaften stehen, die spielend unter der JSG Seelbach/Scheld, ihr Können einem dann hoffentlich breiten Publikum zeigen können.  

Die offizielle Festschrift 100 Jahre SKH wird es gegen Ende 2021 geben. 

Kontakt SK Herbornseelbach: 
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!      ///   Tel:  0151/55690101  

Logo SG Seelbach Scheld

Die traditionsreichen Dillkreisvereine SK 1920 Herbornseelbach und Sportverein 1919 Niederscheld e.V. haben sich auf die Bildung einer Spielgemeinschaft im Seniorenbereich verständigt. Der Antrag wurde am 17. April vom Kreisfussballwart Martin Seidel genehmigt, so dass beide Vereine ab der Saison 2021/2022 offiziell unter dem Namen „SG Seelbach/ Scheld“ in die Meisterschafts- und Pokalwettbewerbe starten werden. Die Genehmigung für die Spielgemeinschaft ist zunächst für drei Jahre gültig. 

 

Im Jugendbereich hat es bereits mehrfach in der Vergangenheit die Konstellation als Spielgemeinschaft gegeben. Viele Spieler aus diesen erfolgreichen Jahrgängen konnten regelmäßig Erfahrungen in der Jugend-Bezirksliga sammeln und waren anschließend über viele Jahre feste Größen bei den Seniorenteams ihrer Vereine. Noch heute sind ehemalige Spieler dieser Generationen bei den Stammvereinen SK Herbornseelbach und SV Niederscheld in unterschiedlichen Funktionen tätig. 

 

Seit Juli 2020 stellen die Vereine mit den Teams der A- bis D-Jugend wieder eine gemeinsame Jugendmannschaft: die JSG Seelbach/ Scheld. Zum Zeitpunkt der Saisonunterbrechung stand besonders die A- und B- Jugend in aussichtsreicher Position um den Aufstieg in die Gruppenliga. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit in der Jugend macht deutlich: diese Partnerschaft ist ein vielversprechendes Erfolgs- und Zukunftsmodell. 

Bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung Mitte Februar beschlossen beide Vereine folgerichtig die Ausweitung der Jugendspielgemeinschaft auf alle Altersklassen. Bei diesem Treffen wurde auch erstmals das Thema einer möglichen Spielgemeinschaft im Seniorenbereich angesprochen. Auch hier herrschte Einigkeit: „in den nächsten drei bis fünf Jahren“ könnten sich beide Vereine bei Bedarf auch im Seniorenbereich eine gemeinsame SG vorstellen. 

Anfang März ergab sich eine komplett neue Situation: neben Abgängen im älteren Jugendbereich der JSG verzeichnete der SV Niederscheld zahlreiche Abgänge/Abmeldungen im Seniorenbereich. Trotz vieler Gespräche mit Spielern des aktuellen Kaders und intensiver Suche nach Neuverpflichtungen für die nächste Saison zeichnete sich ab, dass die Kaderstärke und auch -qualität nicht für eine eigene Mannschaft in der A-Liga ausreichen wird. So wurde parallel bei den „Freunden“ aus Seelbach angefragt, ob generell die Möglichkeit für eine SG bereits ab der Saison 2021/2022 besteht. 

Vom SKH-Vorstand wurde umgehend eine „Hilfs“-Bereitschaft signalisiert, es mussten nur noch die Spieler der Seniorenmannschaften in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden. Nach mehreren internen und einigen gemeinsamen Videokonferenzen ist eine Entscheidung für die SG Seelbach/ Scheld gefallen. 

 

Von dieser Spielgemeinschaft erhoffen sich beide Vereine unter anderem eine bessere Möglichkeit, den Spielern aus der gemeinsamen Jugend auch eine gemeinsame Perspektive im Seniorenbereich zu ermöglichen. In Zeiten des demographischen Wandels und geburtenschwacher Jahrgänge bietet eine SG zudem die Möglichkeit, auch mittel- bis langfristig weiterhin zwei schlagkräftige Teams im Seniorenbereich zu stellen. 

In den letzten Wochen wurden Vereinbarungen für die zukünftige Umsetzung des Trainings- und Spielbetriebs ausgearbeitet. Weitere klare Regelungen für alle relevanten Bereiche, u.a. auch die finanziellen Rahmenbedingungen, sind bereits in einem unterschriftsreifen Vertrag festgeschrieben. Dieser Kooperationsvertrag regelt alle Fragestellungen zwischen beiden Vereinen und gilt als Basis für die gemeinsame Zusammenarbeit. Er stellt auch sicher, dass die sehr guten Beziehungen zwischen den beiden befreundeten Vereinen und auch die langjährigen persönlichen Freundschaften unter den Vereinsvorständen zu keinem Zeitpunkt negativ beeinflusst werden. 

 

Im sportlichen Bereich wird die neue SG zwei Mannschaften im Seniorenbereich für die Meisterschafts- und Pokalrunden melden. Mit Peter Endrulat und Oliver „Fitti“ Schäfer hat sie zwei sehr gute und erfahrene Trainer in ihren Reihen. Es ist geplant eine Mannschaft für die Kreisliga A und eine weitere Mannschaft in Konkurrenz zu melden. 

 

Die Sportvorstände vom SKH und SVN trauen dem Kader zu, sich mittelfristig mit beiden Mannschaften im oberen Tabellendrittel zu etablieren. Für die Premierensaison 2021/2022 werden keine konkreten Saisonziele formuliert. Viel wichtiger ist es, die Spieler aus dem neuen Kader zu einer eingeschworenen Einheit zu formen; ähnlich dem Erfolgsmodell der letzten Jahre beim SK Herbornseelbach. Auf dieser Grundlage können die Trainer das Team taktisch und technisch auf ein hohes Niveau bringen und ihr eine passende, attraktive Spielidee vermitteln. 

Wie bereits bei der JSG bleiben beide Stammvereine ihrem Motto treu: Spaß und Erfolg sollen Hand in Hand gehen, menschliche Aspekte und Identifikation mit den Vereinen im Mittelpunkt stehen. Es geht nicht um kurzfristige Erfolge, sondern um langfristige Weichenstellung im Sinne der Vereine und um eine gute Präsentation der beiden Dorfgemeinschaften Seelbach und Scheld. Spieler, Unterstützer und Förderer, die sich von dieser Philosophie angesprochen fühlen, sind herzlich eingeladen, die Spielgemeinschaft auf diesem Weg zu begleiten. 

 

Die Vorstände und alle Helfer aus den Reihen der Vereine SK Herbornseelbach und SV Niederscheld werden alles dafür tun, um sowohl den Zuschauern, Mitgliedern und Gönnern aus Seelbach und Scheld, als auch allen Fussballbegeisterten aus der Region beste Unterhaltung zu bieten: auf und neben dem Platz. 

 

In diesem Sinne freuen sich beide Vereine auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit, auf tolle Spiele auf dem Hirtenborn und im Lützelbach und auf viele gesellige „dritte Halbzeiten“. 

 

Die Vorstände vom SKH und SVN 

Trotz aller Umstände konnte der SK Herbornseelbach am Nachmittag des 19.09. die ordentliche Jahreshauptversammlung in seinem Sportheim durchführen.

Jedoch war diese auf die wichtigsten Punkte beschränkt und beispielsweise die Berichte der Abteilungsleiter wurden den Mitgliedern ausnahmsweise als einzusehenden Ausdruck zur Verfügung gestellt.

Torsten Nickel berichtete der Versammlung im Namen des gesamten Vorstands von einem Geschäftsjahr, dass sicherlich vielen in Erinnerung bleiben wird. Aufgrund des Corona Virus musste das ursprünglich geplante große 100-jährige Jubiläum auf 2021 verschoben werden. Alle anderen geplanten Veranstaltungen für 2020 wurden ebenfalls abgesagt.

Trotz der fehlenden Einnahmen steht der Verein aber auf gesunden Füßen. Im letzten Jahr wurden größere Investitionen getätigt. Das Sportheim wurde komplett renoviert und eine veraltete Kleinkläranlage durch eine moderne Anlage ersetzt. Auch ein neues Kinderspielgerüst wurde angeschafft. Nickel dankte allen Helfern und heimischen Unternehmen die Ihren Beitrag, in welcher Form auch immer, dazu geleistet hatten. Die Hilfe aller Mitglieder sei in Zukunft zwingend nötig um das Bestehen des Vereins zu sichern.

Kleinere Wahlen wie die des Platzwartes oder des Hausmeisters konnten anschließend durch Wiederwahlen schnell abgehandelt werden.

Die Ehrungen der insgesamt 24 langjährigen Mitglieder, die nur teilweise anwesend sein konnten, mussten laut Nickel leider in einer „sehr unpersönlichen Form ohne Händeschütteln“ durchgeführt werden.

Den Höhepunkt des Tages bildetet dabei allerdings die Ehrung von Eugen Georg, der in den nächsten Tagen seinen 94-jährige Geburtstag feiern wird. Er wurde für seine 80-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Nickel dankte zum Abschluss noch einmal allen Mitgliedern und hoffte auf ein besseres Geschäftsjahr 20/21. Er verabschiedete die Versammlung mit einem „Bleibt gesund“.

JHV 2020 web

Bild von links:

Torsten Nickel (Vorstand), Guido Deusing (40 Jahre), Markus Jung (Vorstand), Sören Menger (25 Jahre), Jürgen Loh (Vorstand und 50 Jahre), Eugen Georg (80 Jahre), Hans Benner (50 Jahre), Manfred Müller (25 Jahre), Horst Klingelhöfer (60 Jahre), Thorsten Georg (25 Jahre).

????⚪️Hallo liebe Sportkameraden????⚪️,
anlässlich des ersten Heimspiels am Hirtenborn, anbei unser Hygienekonzept, in dem wir Euch bitten an diese Regeln sich zu halten!
Wir haben versucht, das ganze für Euch ohne große Irritationen aufzubauen, so dass nur die roten „Zonen“ für Zuschauer verboten sind!
????
Das Sportgelände hat einen getrennten Ein- und Ausgang.
????
Der Eingang befindet sich auf der Straßenzufahrt zum Sportheim. Hier befindet sich die Kasse, an dieser werden auch eure Personalien aufgenommen.
????
Das Datenblatt zur Erhebung eurer persönlichen Daten kann hier heruntergeladen werden und von euch schon fertig ausgefüllt an der Kasse abgegeben werden.
---> Bitte hier klicken für Datenblatt <----
Der Ausgang befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der Zufahrt. Bitte das Sportgelände nur hier über die Treppe verlassen.
????
Die Zuschauerzahl ist auf 250 Personen begrenzt. (hierzu zählen auch Kinder)
????
Der Parkplatz oberhalb des Sportgeländes ist nur für Spieler des SKH, sowie für das Dienstpersonal, freigegeben.
????
Zuschauer, Gästespieler sowie Schiedsrichter (extra ausgewiesene Parkflächen) parken bitte unterhalb des Sportgeländes.
????
Der asphaltierte Weg, zwischen Umkleidekabine und Kunstrasenplatz, ist in der Zeit des Betretens sowie Verlassens der „Zone 1“ der Schiedsrichter/Spieler/Betreuer gesperrt.
Haltet Euch bitte an die allgemeingültigen Hygiene Vorgaben
Wir hoffen auch Dich beim nächsten Heimspiel am Hirtenborn willkommen zu heißen!

Hygiene klein